1st Update Uschi

Deutsch

Die erste Chemotherapie fand wie geplant am 11. Juli nachmittags statt, 4 Stunden Infusion. Die Banane entpuppte sich eher wie eine Handgranate, welche eine kleine Pumpe enthielt plus den für mich kreierte Spezialmix, die sie während 2 Tagen in mich hineinpumpte. Während dieser Zeit war es mir oft schlecht und hatte ich oft auch starken Durchfall, auch war ich noch während Tagen sehr müde. Aber ich hatte immer guten Appetit und eine positive Einstellung. In der zweiten Woche ging es mir entschieden besser, so dass ich auch an Willis 80. Geburtstag Party auf der Vevey teilnehmen und diesen mit den 78 Teilnehmern bis 1 Uhr morgens voll geniessen konnte.

Inzwischen habe ich einen Drittel der Therapien hinter mir, und die Onkologin ist sehr zufrieden mit mir. Wenn alles gut geht, werde ich die letzte am 26. Dezember haben und dann hoffe ich, endlich etwas mit dem Knie planen zu können, vielleicht März. Vorher können wir dann doch noch kurz nach Nevis fliegen???

Vor einer Woche hat mir der Arzt sogar erlaubt, in der zweiten Woche einen Kurzbesuch in Deutschland zu machen. Willi hat mich bis zu Nic und den Enkeln begleitet und auch dort wieder abgeholt, doch die Strecke von Dättlikon nach Kempten und zurück habe ich bestens selber gemeistert. Und in der nächsten Woche werden wir 4 Tage nach London fliegen, um alte Bekannte zu besuchen, die wie seit Jahren nicht mehr gesehen haben und deren Partner inzwischen leider verschieden sind.

Uschi
September 10, 2016

English

The first chemotherapy was as planned on 11 July in the afternoon – 4 hours’ infusion. The “banana” I mentioned last time looked actually more like a hand grenade, which contained a small pump plus the special mix created for me that it was pumping into me for 2 days. During this time, I often felt like vomiting and I often also had strong diarrhea, and I was very tired even for days. But I always had a good appetite and a also positive attitude. In the second week I was feeling decidedly better, so I could fully enjoy Willis’s 80th birthday party July 23 on the m/s Vevey with 78 participants till 1am.

Meanwhile, I have a third of therapies behind me, and the oncologist is very pleased with me. If all goes well, I’ll have the last session on 26 December and then I hope to finally be able to plan something with my right knee, perhaps in March. Before we can then still briefly go to Nevis ???

A week ago, my doctor has even allowed to make a short visit to Germany in the second week when I always feel better. Willi has accompanied me up to Nic with the grand kids and collected again from there, but the route from Dättlikon to Kempten and back I mastered well by myself. And next week we will fly out for 4 days to London, to visit old friends whom we have not seen in years and their partners have in the meantime sadly departed.

Uschi
September 10, 2016

This entry was posted in Family. Bookmark the permalink.

One Response to 1st Update Uschi

  1. Maureen Ferg says:

    Have been wondering about you….and I somehow lost the link. So very very glad to hear you are managing your treatment with all of the determination and good nature that you display on the golf course. We are all cheering you on. I do hope to see you in Nevis this winter if only for a short visit.

    Meanwhile enjoy those beautiful grand children and friends.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *